Márcio Vilar

Haushaltswaren als Teil der Mitgift eines jungen Cigano Ehepaar / Household goods as part of the dowry of a young Gypsy couple (Bahia, Brasilien, 2009) 

„Im Kontext vieler Cigano Netzwerke im zeitgenössischen Brasilien gilt die Mitgift als eine zentrale Heiratsinstitution. Oft von Nicht-Ciganos als „überholter" bzw. „fremder" Brauch angesehen, war sie früher in der Mehrheitsgesellschaft verbreitet und hatte juristische Implikationen: Da nur die männlichen Nachfahren erbberechtigt waren, stellte die Mitgift eine Form finanziellen Ausgleichs für Mädchen dar. Doch bei Ciganos gibt es kein Erbrecht, und die Mitgift lässt sich eher als Ausdruck anderer, paralleler Modalitäten von Prestige, Kraft, Reinheit und Schutz deuten."

 

"Dowry is an important cultural practice among Gypsy networks of contemporary Brazil. Members of the majority society often view it as "outdated" or "foreign", although the practice was once prevalent also among non-Ciganos and had legal implications: since only the sons of a family could inherit property, dowry functioned as a financial compensation for daughters. However, the institution has a different meaning among Ciganos. Dowry serves as an expression of parallel modalities of prestige, power, purity and protection."

mail: This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Office

Annette Veit
 Tel + 49 341 97 37 220
Fax + 49 341 97 37 229 This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.
Office Hours:
Mon-Thu 11 a.m. to 4 p.m.

Newsletter

Hier können Sie sich für unseren Newsletter eintragen und erhalten aktuelle Infos zum Institut und Veranstaltungen. // This newsletter provides you with up-to-date information about the institute and forthcoming events.