Overview Bachelor in Anthropology

translation needed

Profil des Studiengangs

Der Studiengang Bachelor of Arts steht allen Studierenden offen, die an lokalen Kulturen und deren Vergleich Interesse haben. Das Studium verbindet von Anfang an die Ausbildung in systematischer Ethnologie mit Einführungen in regionale Ethnologie und der Einführung in entsprechende Sprachlandschaften. Die Bereitschaft, sich mit außereuropäischen Sprachen zu befassen gehört zu den Zugangsvoraussetzungen ebenso wie die Neugier auf fremde Lösungen und Verhaltensmuster.

Durch den Bachelorstudiengang Ethnologie werden Studierende in die Kunst des Übersetzens zwischen Kulturen als Deutungssystemen, in das Verständnis fremder Kontexte und in das Denken wie Urteilen in Relationen eingeführt. Weil dieser Zugang nur über die Sprache erfolgen kann, wird dem Erwerb lokal relevanter Verständigungsmittel eine große Bedeutung beigemessen.

Mit dem Bachelor-Abschluß nach 6 Semestern haben Studierende eine fundierte Regionalkompetenz erworben, die für unterschiedlichste Einsatzfelder im nationalen und internationalen Bereich (Dienste, Medien, Politik, Wirtschaft etc.) befähigt. Bei besonderer Begabung und Neigung stehen auch Masterstudiengänge in Ethnologie oder verwandten Fächern offen, ebenso im Anschluß daran entsprechende Promotionsstudiengänge.

 

Aufbau des Studiengangs

Der Bachelorstudiengang Ethnologie besteht aus den beiden Hauptbereichen Systematische Ethnologie und Regionale Ethnologie. Die Systematische Ethnologie umfaßt insgesamt 60 LP. Neben der Fach- und Theoriegeschichte sowie ethnologischen Forschungsmethoden stehen Auseinandersetzungen mit fremden Wirtschaftsformen, Religionen und gesellschaftlichen Strukturen im Mittelpunkt.

Auf dem Gebiet der Regionalen Ethnologie werden Einführungen in zwei Großräume angeboten (Naher und Mittlerer Osten und  Mittel- und Zentralasien ( je 10 LP). Vertiefend setzt dort die sprach- und länderkundliche Ausbildung mit dem Erwerb von mindestens 20 LP an. Der Studierende hat schon vom 1. Semester an die Möglichkeit, sich für  Arabisch, Türkisch, Persisch, Mongolisch, Tibetisch zu entscheiden. Das sind die relevanten Lokal- oder Verkehrssprachen in den zwei Regionalschwerpunkten der Ausbildung.

Zwischen dem 2. und 5. Semester wird ein mindestens vierwöchiges Praktikum in einem Museum oder einer anderen mit Kulturvergleich befaßten außeruniversitären Einrichtung verlangt. Ebenfalls studienbegleitend erfolgt die Abfassung der Bachelor-Arbeit (höchstens 60 Seiten) im Verlauf des 5. und 6. Semesters. Für Praktikum und Bachelor-Arbeit werden jeweils 10 LP vergeben.

Der frei zu gestaltende Wahlbereich umfaßt 60 LP und sollte dazu genutzt werden, die regionalspezifischen Kenntnisse zu erweitern bzw. zu vertiefen.

 

Bewerbung für den Studiengang

Die erforderliche Qualifikation für den Bachelor-Studiengang Ethnologie besteht in der allgemeinen Hochschulreife. Darüber hinaus werden erwartet:

Solide Kenntnisse in Englisch (Sprachkompetenz entsprechend der Stufe B2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens bzw. der UNIcert-Stufe II des AKS) sowie Kenntnisse in einer weiteren Wissenschaftssprache (Sprachkompetenz entsprechend Stufe A2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens bzw. der UNIcert-Stufe I des AKS).

Bereitschaft zum Erwerb außereuropäischer Sprachen

Vor der Einschreibung wird ein Beratungsgespräch empfohlen.

 

Struktur des Studiengangs [PDF]

 

 

 

Office

Annette Veit
 Tel + 49 341 97 37 220
Fax + 49 341 97 37 229 This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.
Office Hours:
Mon-Thu 11 a.m. to 4 p.m.

Director

Ursula Rao
 +49 341 97 37 221
 This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.
 
Institut für Ethnologie
Schillerstraße 6
04109 Leipzig
Germany

Newsletter

Hier können Sie sich für unseren Newsletter eintragen und erhalten aktuelle Infos zum Institut und Veranstaltungen. // This newsletter provides you with up-to-date information about the institute and forthcoming events.