Chiara Schmidt

Eine Frauengruppe der Tarahumara - Barranca del Cobre, Mexiko

Die Tarahumara leben im Norden Mexikos, die meisten von ihnen in der bekannten Barranca del Cobre, einer Kupferschlucht. Vor 500 Jahren zogen sie sich vor den Spaniern dorthin zurück und gehören heute zu den größten indigenen Gruppen Nordamerikas.
Sie selbst nennen sich „Rarámuri", was so viel heißt wie "einer, der gut zu Fuß ist". Sie sind bekannt für ihre Fähigkeit, lange Strecken durch Berge und Schluchten in kurzer Zeit zurücklegen zu können.Traditionell gekleidete Frauen tragen bunte Kopftücher, lange meist mit Blumen bedruckte Röcke und Blusen und dazu einen bunten Poncho.
Nach ihrem Glauben ist jeder Stern am Himmel ein Tarahumara, dessen Seele erloschen ist.

mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sekretariat

Annette Halbig

Tel 0341 97 37 220
Fax 0341 97 37 229 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Öffnungszeiten:
Mo-Do 11-16 Uhr
ACHTUNG: von 11. - 27.
August geschlossen

Newsletter

Hier können Sie sich für unseren Newsletter eintragen und erhalten aktuelle Infos zum Institut und Veranstaltungen. // This newsletter provides you with up-to-date information about the institute and forthcoming events.