Dr. Arne Harms

wissenschaftlicher Mitarbeiter

+49 341 97 37 222    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!   Sprechstunde: Mo 13-15:00 Uhr

 Vorlesungsfreie Zeit: Sprechstunde nur nach Vereinbarung

Zuständig für Internationalisierung und die Universitäts-Partnerschaften mit Indien

Zuständig für die Anerkennung von Studienleistungen im BA-Bereich


Möchten Sie sich anderweitig erbrachte Leistungen anerkennen lassen, schauen Sie bitte im Vorfeld, inwieweit die von Ihnen belegten Kurse unseren Studienanforderungen sowohl inhaltlich als auch bzgl. Umfang und Leistung (Stundenanzahl, Prüfungsleistung) entsprechen. Sobald die Nachweise vorliegen können Sie damit zur Anerkennung in meine Sprechstunde kommen. Das Dokument für die Anerkennung von Studienleistungen finden Sie hier.

 

Vertrauensdozent der Hans-Böckler-Stiftung

 

a. harmsArne Harms konzentriert sich in seinen Forschungen auf Umweltbeziehungen und Mobilität im Globalen Süden. Er hat 2014 in Berlin promoviert. Seine Doktorarbeit fußt auf langfristigen Feldforschungen unter Vertriebenen im indischen Gangesdelta. Hier untersuchte er die Art und Weise, wie katastrophale Umweltveränderungen vor dem Hintergrund globalen Klimawandels navigiert, gedeutet und verarbeitet werden. Davor absolvierte Harms ein ebenfalls empirisches Forschungsprojekt zu Besessenheit und Maskulinität unter Hindus im karibischen Guyana.
In seinem aktuellen Forschungsprojekt beschäftigt er sich mit der Finanzialisierung von Natur vor dem Hintergrund globaler Klima- und Finanzkrisen. Wie entstehen neuartige Finanzprodukte und damit verknüpfte Formen des Regierens an der Schnittstelle zwischen Büros, Außendienstmitarbeitern und ‚target populations'? Wie verändern finanzielle Mechanismen, die Wälder und Felder in globale Geldkreisläufe integrieren, Umweltbeziehungen marginalisierter Bevölkerungsgruppen? Welche Handlungsspielräume eröffnen sich in der durch Kompensationszahlungen hervorgebrachten Verknüpfung komplexer räumlicher und zeitlicher Skalierungen?
Vor seinem Wechsel an die Universität Leipzig hat Arne Harms an der indischen Nalanda University geforscht und gelehrt, war Visiting Fellow an der LMU München, Lehrbeauftragter in Köln und Berlin, sowie Stipendiat der Hans-Böckler-Stiftung und des DAAD.

 

 

Lehrschwerpunkte

Umweltanthropologie; Katastrophen; Science and Technology Studies

 

Publikationen

 

Buchbeiträge

“Adapting to Sea Level Rise in the Indian Ocean: The Case of India and Bangladesh.” in press. In: Climate Change and Ocean Governance: Politics and Policy for Threatened Seas, edited by Paul Harris. Cambridge: Cambridge University Press.

‘India – The Long March to a Climate Movement’. 2014, mit Oliver Powall. In: Matthias Dietz und Heiko Garrelts (eds.): Routledge Handbook of the Climate Change Movement. London: Routledge.

‘Indien – Der Lange Marsch Zur Klimabewegung’. 2013, mit Oliver Powalla. In: Matthias Dietz and Heiko Garrelts: Die Internationale Klimabewegung. Wiesbaden: Springer. pp. 247–269.

‘Conflicting Frames of Reference: Environmental Changes in Coastal Indonesia’. 2012, mit Christian Reichel & Sofie Elena Martens. Inna-Katherina Hornidge and Christoph Antweiler:  Environmental Uncertainty and Local Knowledge: Southeast Asia as a Laboratory of Global Ecological Change. Bielefeld: Transcript.

‘Squatters on a Shrinking Coast: Environmental Hazards, Memory and Social Resilience in the Ganges Delta’. 2012. In: Ute Luig: Negotiating Disasters: Politics, Representation, Meanings. Frankfurt am Main: Peter Lang.

Happy Mothers, Proud Sons: Hybridity, Possession, and a Heterotopy Among Guyanese Hindus’. 2010. In: Axel Michaels (ed.): Ritual Dynamics and the Science of Ritual, Vol. V. Wiesbaden: Harrassowitz.

 

 

Zeitschriftenartikel

"Filming Sea Level Rise: Media Encounters and Memory Work in the Indian Sundarbans." accepted. Journal of the Royal Anthropological Institute.
"Citizenship at Sea: Environmental Displacement and State Relations in the Indian Sundarbans." 2017. Economic & Political Weekly 52 (33): 69–76.

‘Leaving Lohāchara: On Circuits of Displacement and Emplacement in the Indian Ganges Delta’. 2015. Global Environment, 8 (1): 62 – 85.

 

 

Working Papers

‘Off the Grid: Environmental Degradation and Citizenship at the Margins’. 2015 In: Crossroads Asia Working Paper Series, No. 27. gleichzeitig publiziert in Studien aus dem Münchner Institut für Ethnologie, No. 15.

 

 

Public Writing

 ‘Die Indische Klimabewegung Im Spagat’. 2014, mit Oliver Powalla. Politische Ökologie (139): 73–75.

 

 

Buchrezensionen

‘Die Klimafalle: Die Gefährliche Nähe von Politik Und Klimaforschung, von Hans von Storch and Werner Krauß’. 2014. AAG Review of Books 2 (4): 150–52.

‘Reigning the River: Urban Ecologies and Political Transformation in Kathmandu, von Anne Rademacher’. 2013. South Asia: Journal of South Asian Studies, 36 (3): 468–469.

Liebe, Reinheit und Gewalt in Kollywood: Paruthi Veeran (2007)‘. Review of Paruthi Veeran, von Ameer Sultan, 2008.

 

Sekretariat

Annette Veit

Tel 0341 97 37 220
Fax 0341 97 37 229 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Öffnungszeiten:
Mo-Do 09-14 Uhr