Alumni-Initiative

Goodbye Anthropology? Ethnologie-Studium – und was kommt danach?

 

Alumni Foto

 

Liebe Alumni, Studierende, Ethnologen und Interessierte,


Ethnologie studiert man in der Regel nicht der Karriere wegen. Nur wenige Ethnologie-Studenten bleiben im Fach, d.h. im akademischen Sektor; die meisten machen ‚danach' etwas ganz anderes. Viele fühlen sich ‚ihrem' Fach dennoch weiterhin verbunden.
Im Jahr 2013 fanden sich einige Alumni und Studenten des Instituts für Ethnologie der Universität Leipzig zusammen, um eine Alumni-Initiative zu gründen, denn sie stellten sich allesamt Fragen, wie „Warum sollte mit der Abschluss-Prüfung alles vorbei sein?" und „Wäre es nicht gut, die Verbindung zum Fach und zu den anderen halten?"
Seitdem hat sich ein wechselndes Team wiederholt getroffen, um die ursprüngliche Idee mit Leben zu füllen und zum Anlass der 100-Jahr-Feier ein konkretes Programm vorzustellen.
In unserem Beitrag zum Jubiläum wollen wir an einigen paradigmatischen Lebenswegen ehemaliger Leipziger Ethnologie-Studenten zeigen, wie vielfältig die Möglichkeiten der persönlichen und beruflichen Entwicklung ausfallen können.

 

Am 27.11.2014 um 20 Uhr im „Besser Wohnen" in der Weißenfelser Straße 52, Leipzig Plagwitz startet die erste Diskussionsreihe „International developments, local perspectives".
Mehr Information: siehe PDF

 

Das Veranstaltungs-Programm der Initiative für Wintersemester 2014-15
Die Initiative in ihrer gegenwärtigen Besetzung plant, im Wintersemester 2014-15 mit einer ethnologisch geprägten Veranstaltungsreihe, einen Anfang zu machen. An sechs Terminen sollen Alumni, Ethnologen, Studenten der Ethnologie und Interessierte die Gelegenheit haben, sich zu treffen, Berichte zu ethnologischer Forschung und aktuellem Geschehen von Forschenden, Experten und ehemaligen Studenten der Ethnologie zu hören, diese in einer offenen Atmosphäre zu diskutieren und im Anschluss Zeit für freie Unterhaltung bei Speisen, Getränken und Musik zu haben.

 

Thematische Schwerpunkte:
[1] „Rhetoric of progress & violent transformation: Interests, rights, coercive "development" & dilemmas of research in Northeast Africa". (27.11.2014)
[2] „The 'Arab Spring' & the 'Oriental Disaster' – intra-national processes and
international dynamics".
[3] "India today".
[4] "Resources, development, conflict & resilience: the Greater Horn of Africa".
[5] "Rights, Equality & Justice – 'real-world problems' and academic efforts".


 


 

Newsletter

Hier können Sie sich für unseren Newsletter eintragen und erhalten aktuelle Infos zum Institut und Veranstaltungen. // This newsletter provides you with up-to-date information about the institute and forthcoming events.