Ausstellung "fremd," im GRASSI-Museum

image001

Die Unterscheidung zwischen "unserer Kultur" und "fremden Kulturen" wurde in Europa durch die Eröffnung der ersten ethnologischen Museen um die Mitte des 19. Jahrhunderts institutionell verankert. Diese Unterscheidung lebt inner- und außerhalb der Museen fort und entfaltet ihr politische Brisanz besonders in Zeiten, in denen so viele Menschen auf der Flucht sind wie selten zuvor. Die Ausstellung "fremd" befragt Präsentationsweisen des ethnologischen Museums und deren Effekte. Welches Bild der/des Fremden wird konstruiert? Was bedeutet es, wenn "fremde Kulturen" ohne ihre Geschichte präsentiert werden? Welche Position und welche Haltung nehmen wir als Besucher*innen gegenüber der musealen Präsentation ein? Ausgehend von dieser Befragung soll die Ausstellung Raum bieten, nicht nur über die Aufgaben und die Zukunft des ethnologischen Museums, sondern auch über "das Fremde" zu diskutieren.

Ein Beitrag über Ausstellung wurde in der Tagesschau gesendet und kann hier online angeschaut werden.

 

Kuratorisches Team: Benjamin Meyer-Krahmer, Clemens von Wedemeyer, Anke Dyes, Anna Jehle.

Initiiert von Nanette Snoep und Benjamin Meyer-Krahmer.

Sekretariat

Annette Veit

Tel 0341 97 37 220
Fax 0341 97 37 229 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Öffnungszeiten:
Mo-Do 11-16 Uhr

Direktorin

Ursula Rao

(0341) 97 37 221 
 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
Institut für Ethnologie
Schillerstraße 6
04109 Leipzig

Newsletter

Hier können Sie sich für unseren Newsletter eintragen und erhalten aktuelle Infos zum Institut und Veranstaltungen. // This newsletter provides you with up-to-date information about the institute and forthcoming events.